Wasserwerk fast im Tiefschlaf

Fußballkrimi bringt Wasserverteilung zum Erliegen

Königs Wusterhausen, 25. Juni 2018 – Am vergangenen Sonntag erlebte das Wasserwerk Königs Wusterhausen ein seltenes Schauspiel: Kurz vor Abpfiff in Sotschi bewirkte der Fußballkrimi gegen 22:00 Uhr Ortszeit im Einzugsgebiet des Wasserwerkes einen faktischen Stillstand. Die Einspeisung von Trinkwasser in das Verteilnetz kam vor lauter Spannung zum Erliegen. Die Pumpen schienen in ihrer Förderung den Atem anzuhalten, am anderen Ende der Leitungen versiegte angesichts der Spieldramatik der Wasserbedarf nach dem regulären Spielende in den entscheidenden 5 Minuten der Verlängerung. Aufregender kann Trinkwasserversorgung zur Fußball-WM nicht sein.

Noch in der 95. Spielminute sah es für den amtierenden Weltmeister bei einem Stand von 1:1 gegen die Mannen aus Schweden noch ganz so aus, als ob der Einzug in das Achtelfinales in unerreichte Ferne rücken sollte. Bis Toni Kroos das Leder kunstvoll ins obere rechte Eck zirkelte und sich das Turnier für Deutschland wieder öffnete.

Umgekehrt proportional zur steigenden Spannung im Spiel sank der Wasserverbrauch bis zur Halbzeit stetig, schoss zur Halbzeit gegen 20:45 Uhr kurz in die Höhe, dümpelte jedoch bis zum Ende des Spiels vor sich hin, um in der Nachspielzeit gänzlich zum Erliegen zu kommen. Die Ganglinie im Wasserwerk war an diesem Abend ein Indiz für ein leidenschaftliches Publikum im Verbandsgebiet des MAWV. Vor lauter Anspannung durchlitt die Fangemeinde die kollektive Durststrecke, um dann, nach dem genialen Tor zum 2:1 Endstand, erleichtert und euphorisiert wie die deutsche Nationalelf wohl auch die Toiletten aufzusuchen (siehe Grafik).

Die Nationalmannschaft bescherte uns zwischen Spree und Dahme einen erfreulichen zweiten WM-Auftritt. Die Wasserversorgung kam im Verbandsgebiet sehr gut mit einer diskontinuierlichen Förderung bedingt durch die emotionalen Schwankungen bei Zuschauern zur Fußball-WM zurecht. Am 27. Juni sind dann ab 16:00 Uhr in den acht Wasserwerken des MAWV hoffentlich ähnliche Kurven zu erwarten. Bleiben Sie bis dahin optimistisch und freuen sie sich mit Ihrem Wasserverband auf das Spiel Deutschland gegen Südkorea. Wir liefern mit Sicherheit das Trinkwasser.

Falko Börnecke
Technischer Leiter

Ein Service Ihrer Trinkwasserversorgung.

Zurück