Verbraucherschutz und Trinkwasser

MAWV mit der Verbraucherberatung im Gespräch

Königs Wusterhausen, 12. September 2018 – Der MAWV folgte einer Einladung des Fördervereins "Verbraucherberatung Dahme-Spreewald. e.V.", dessen Mitglieder sich über aktuelle Wasserthemen informieren wollten. Hierzu gaben der Technische Leiter, Falko Börnecke, und Verbandsvorsteher Peter Sczepanski am Montagnachmittag Auskunft über Trinkwasserqualität und -angebot in der Region. Im Mittelpunkt der Diskussion standen:

  • menschliche und natürliche Einflüsse auf Qualität und Beschaffenheit des Trinkwassers
  • die Trinkwasserverordnung und wie der Verband die umfangreichen Untersuchungen zur Überprüfung des Lebensmittels Nummer 1 umsetzt
  • Zustand und Qualität des MAWV Trinkwasser-Versorgungsnetzes
  • Versorgungsdrücke und Filteranlagen in Hausinstallationen
  • "Altanschließer" − wie geht es weiter?

Nach mehr als einer Stunde endete die lebhafte Diskussion leider aus Zeitgründen. Peter Sczepanski lud die Teilnehmer ein, sich in einem Wasserwerk des Verbandes ein eigenes Bild von der Trinkwasseraufbereitung zu machen. Die Gespräche werden also fortgeführt.

Peter Sczepanski
Verbandsvorsteher

Zurück