Kreistag beim MAWV zu Gast

Verband informiert über die Trinkwasserqualität

Königs Wusterhausen, 5. Juni 2018 - Die 26. Sitzung des Gesundheits- und Sozialausschusses im Kreistag des Landkreises Dahme-Spree tagte am gestrigen Montag beim MAWV. Die Abgeordneten informierten sich zur Roh- und Trinkwasserqualität im Bereich des Märkischen Abwasser- und Wasserzweckverbandes. Hier waren in den vergangenen Wochen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des MAWV und der Betriebsgesellschaft DNWAB bei der Sicherung der Trinkwasserversorgung herausgefordert: Die trockene und heiße Witterung stellte die wassertechnischen Anlagen von Erzeugung und Verteilung auf den Prüfstand. Die Verbandsspitze informierte, wie die Versorgungssicherheit ohne Ausfälle und Störungen in Qualität, Menge und Druck für über 110.000 Menschen im Verbandsgebiet gewährleistet wird.

Der MAWV steht für Offenheit und Transparenz

„Sowohl in guten als auch in schwierigen Zeiten pflegen wir insbesondere die Leitungen zur Kommunalpolitik unserer Mitgliedskommunen, um über den Verband zu informieren. Das ist für mich ein wichtiges Prinzip, weil es um das sensible Lebensmittel Trinkwasser geht. Wir haben uns sehr gern mit den Damen und Herren vom Gesundheits- und Sozialausschuss des Kreistages getroffen", sagt Peter Sczepanski.

André Beck
Öffentlichkeitsarbeit MAWV

Das größte Wasserwerk in Eichwalde förderte in Spitzenzeiten täglich bis zu 19.000 Kubikmeter.

Pressemitteilung Kreistag LDS zu Gast beim MAWV

Download der Pressemitteilung (541,6 kB)

Zurück