Wie erkenne ich Bleirohre im Haus?

An freiliegenden Stellen zeigt ein Leitungstest, ob Blei im Spiel ist: Das silbergraue, relativ weiche Metall lässt sich mit einem scharfen Gegenstand einritzen. Bleileitungen sind um Ecken gebogen, Verbindungen zwischen den Rohren wulstig ineinandergeschoben. Bleirohre sollten schnellstmöglich ausgetauscht werden. Doch nicht immer sind Bleirohre an einer erhöhten Bleikonzentration im Trinkwasser schuld. Auch Messingarmaturen, verzinkter Stahl oder Kupferlegierungen können Blei ins Trinkwasser abgeben.

Zurück