Weshalb gibt es zentrale und dezentrale Schmutzwassergebühren?

Um das Schmutzwasser zu beseitigen, betreibt der MAWV zwei zentrale und zwei dezentrale Anlagen, die rechtlich selbstständig sind, verschiedene Kosten verursachen, was unterschiedliche Gebühren nach sich zieht:

  1. Eine Anlage zur zentralen Schmutzwasserbeseitigung im Entsorgungsgebiet des ehemaligen Wasser- und Abwasserverbandes Alt-Schadow (WAVAS) mit den Gemeinden Märkische Heide für die Ortsteile Plattkow, Pretschen, Hohenbrück-Neu Schadow und Alt-Schadow, Krausnick-Groß Wasserburg, Storkow für die Ortsteile Limsdorf und Kehrigk, Märkisch Buchholz, Münchehofe, Unterspreewald und Tauche für den Ortsteil Werder (Entsorgungsgebiet WAVAS).
  2. Eine Anlage zur zentralen Schmutzwasserbeseitigung im übrigen Verbandsgebiet des MAWV.
  3. Eine Anlage zur dezentralen Schmutzwasserbeseitigung im Entsorgungsgebiet des ehemaligen Wasser- und Abwasserverbandes Alt-Schadow (WAVAS) mit den Gemeinden Märkische Heide für die Ortsteile Plattkow, Pretschen, Hohenbrück-Neu Schadow und Alt-Schadow, Krausnick-Groß Wasserburg, Storkow für die Ortsteile Limsdorf und Kehrigk, Märkisch Buchholz, Münchehofe, Unterspreewald und Tauche für den Ortsteil Werder (Entsorgungsgebiet WAVAS).
  4. Eine Anlage zur dezentralen Schmutzwasserbeseitigung im übrigen Verbandsgebiet.
    Verbandsgebiet

Der MAWV erhebt deshalb:

  • a) Benutzungsgebühren als Gegenleistung für die Inanspruchnahme der zentralen öffentlichen Schmutzwasserbeseitigungsanlage (zentrale Schmutzwassergebühr),
  • b) Seit dem 01.07.2000 Benutzungsgebühren als Gegenleistung für die Inanspruchnahme der dezentralen öffentlichen Schmutzwasserbeseitigungsanlage (dezentrale Schmutzwassergebühr).

Zurück