Hartes Wasser – weiches Wasser – was bedeutet das?

„Hartes“ oder „weiches“ Wasser ist eine Frage des Geschmacks und der Definition. Seit 2007 sind die Wasserversorgungsunternehmen mit der Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln verpflichtet, die Härtebereiche des Trinkwassers in „weich“, „mittel“ und „hart“ auszuweisen und in Millimol Calciumcarbonat pro Liter anzugeben, die international gebräuchliche Einheit für die Härte von Wasser. Der Härtebereich „weich“ liegt bei weniger als 1,5, „mittel“ bei 1,5 bis 2,5 und „hart“ ist Wasser, wenn es mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter hat. In unserem Verbandsgebiet ist Trinkwasser vornehmlich mittel bis hart.

Zurück