Zum Inhalt oder zur Navigation

In die zweite Runde

Königs Wusterhausen, Verbandsvorsteher des MAWV wiedergewählt

In Wildau tagte am gestrigen Donnerstag die Verbandsversammlung des MAWV.

Neben zahlreichen Satzungsänderungen und anderen Themen musste auch über die zukünftige Verbandsleitung des MAWV entschieden werden, da die derzeitige Amtszeit von Peter Sczepanski am 31.12.2021 endet.

Per geheimer Wahl entschieden sich die Mitglieder der Verbandsversammlung mit einer deutlichen Mehrheit für eine 2. Amtszeit von Peter Sczepanski und sprachen ihm damit gleichzeitig ihr Vertrauen für weitere 8 Jahre aus.

Henri Urchs, Amtsdirektor Unterspreewald, und Vorsitzender der Verbandsversammlung, bedankte sich für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit und wünschte dem alten und neuen Verbandsvorsteher für die kommenden Jahre alles Gute.

„Altanschließer war das Thema meiner ersten Amtszeit, in den nächsten Jahren stehen die Themen Trinkwassersicherheit, Klimaschutz, Digitalisierung, Gebührenstabilität und Kundenservice im Vordergrund“ sagte Peter Sczepanski und gab damit einen kurzen Ausblick in die Zukunft. Er betonte das er sich auch weiterhin engagiert in die Arbeit des Verbandes einbringen werde.

Melina Schniegler-Dagge
Öffentlichkeitsarbeit