Zum Inhalt oder zur Navigation

Schmutzwasser als Ressource

Darauf kann sich jeder verlassen: Schmutzwasser, das den Haushalt verlässt, wird fachgerecht und hygienisch sicher entsorgt. Es wird gesammelt, abgeleitet, behandelt und trägt Namen wie Abwasser (Schmutzwasser und Niederschlagswasser) oder Fäkalwasser. Abwasser ist ein gebrauchtes Gut, das gereinigt in den Kreislauf des Wassers wieder zurückkehren soll.

Dieser Gedanke bestimmt beim Schmutzwasser das Handeln des MAWV, der dem Grundsatz einer ordnungsgemäßen Ableitung und einer modernen Reinigung folgt.

Um gebrauchtes Wasser wieder in seinen ursächlichen chemischen und physikalischen Zustand zu versetzen bedarf es gut ausgebildeter Fachleute und modernster Technologien. Bedingungen, die mit großen Kosten verbunden sind und die manchen Abwasserzweckverband bis heute in eine finanzielle Schieflage gebracht haben. Deshalb beschritt der MAWV nach vielen Diskussionen einen eigenen Weg, nämlich für seine Schmutzwasserreinigung die Erfahrungen und das technische Know-how der Berliner Wasserbetriebe für sein nördliches Kerngebiet zu nutzen.

Ein langjähriger Überleitungsvertrag mit den Berliner Wasserbetrieben auf die Kläranlage Waßmannsdorf sowie 2 moderne verbandseigene Kläranlagen sorgen für eine umweltgerechte Behandlung des im Verbandsgebiet anfallenden Abwassers.